spatenstich

Spatenstich für AWO-Krippe

Mit dem traditionellen Spatenstich hat der Bau der AWO Krippe am Ostring begonnen (bzw. wird fortgesetzt). Die Einrichtung wird für zwei Halbtags- und eine Ganztagsgruppe geöffnet. 45 Kinder im Alter von ein bis drei Jahren können ab Frühsommer bis spätestens zum Kindergartenjahr 2016/2017 aufgenommen werden. Interessierte Eltern und auch an Arbeitsstellen interessierte pädagogische Fachkräfte können sich bereits jetzt bei der AWO Weser-Ems melden unter Telefon 04 41 / 480 12 11 oder karin.poehlsen@awo-ol.de.

Von links: Angela Plümer, Sozialreferentin bei AWO Kinder, Jugend und Familie Weser-Ems GmbH, Friedhelm Merkentrup, stellvertretender Vorsitzender beim AWO Bezirksverband, Detlef Hacker, Prokurist bei AWO Kinder, Jugend und Familie Weser-Ems GmbH, Bürgermeisterin Germaid Eilers-Dörfler, Christian Kersten, Architekt bei Simon – Exner – Kersten, Bauleiter Michael Wichering, Bauplanerin Katharina Janauschek und Elfie Finke-Bracker, Fachdienst Kindertagesbetreuung, Stadt Oldenburg. Foto: AWO

Straßensperrung wegen Straßenfest

Morgen findet im Bereich der Ofenerdieker Straße und der Weißenmoorstraße ein Straßenfest statt. Von 7 bis zirka 19 Uhr wird die Ofenerdieker Straße zwischen der Paul-Tantzen-Straße und der Straße Am Stadtrand sowie die Weißenmoorstraße vom Bardieksweg bis zum Stiekelkamp für den Verkehr gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können die Straßen passieren.

Im Bereich des Bahnhof Ofenerdiek, im Kreuzungsbereich der Straßen Am Stadtrand / Weißenmoorstraße, können Busse der Linie 301 und 304 während der Veranstaltung mit Hilfe von Ordnern den Bereich passieren. Die Linie 301 verbleibt auf dem regulären Linienweg. Busse der Linie 304 fahren eine Umleitung über Am Stadtrand, Zanderweg, Karuschenweg zum regulären Linienweg und auf gleichem Weg zurück. Im Kreuzungsbereich Paul-Tantzen-Straße wird die Ersatzhaltestelle Paul-Tantzen-Straße eingerichtet.

14-Jährige bei Busnotbremsung verletzt

Weil ein 35-jähriger Lkw-Fahrer aus Bremen am Dienstagmorgen gegen 10.15 Uhr offenbar ein Stoppschild an der Einmündung der Paul-Tantzen-Straße in die Ofenerdieker Straße übersehen hatte, musste der Fahrer eines Linienbusses eine sogenannte Gefahrenbremsung durchführen. Eine 14-Jährige aus Oldenburg wurde bei dem Bremsmanöver leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Es entstand kein Sachschaden.