jungkuehe

Kühe im Vorgarten

Da staunte ein Bürger in Westerholtsfelde nicht schlecht, als mehrere Kühe in seinem Vorgarten standen. Mehrere Jungkühe waren in der Nacht von einer Weide in Neuenkruge ausgebüxt und entlang der Hauptstraße in Westerholtsfelde (Höhe Edeka Hauptsitz) in Richtung Ofen gewandert. Bevor sie die Ortschaft Wehnen erreichten, querten sie einen Graben und machen es sich in einem Vorgarten in der Haarenstroother Straße gemütlich.

Da staunten ein Bürger in Westerholtsfelde nicht schlecht, als mehrere Kühe in seinem Vorgarten standen. Mehrere Jungkühe waren in der Nacht von einer Weide in Neuenkruge ausgebüxt und entlang der Hauptstraße in Westerholtsfelde in Richtung Ofen gewandert

Fotos: Alexander Geisler

Kurios: Auf Hochzeitsgag folgt Großeinsatz

In der vergangenen Nacht meldete eine Anwohnerin der Straße Schulpadd in Apen ein verdächtiges Fahrzeug mit vier ebenso verdächtigen Insassen. Sie habe beobachtet, dass die Personen Sturmhauben trugen, Faustfeuerwaffen und ein Gewehr mit sich führten. Das Fahrzeug sei zudem mit einem „aufgesetzten“ Blaulicht wieder davongefahren. Nach Eingang der Meldung wurden nicht nur zehn Streifenwagen eingesetzt, auch der Polizeihubschrauber stieg auf. Die Beamten trafen in der benachbarten Ivestraße auf die Gesuchten: Es ging lediglich um eine Brautentführung. Die Überprüfung ergab, dass es sich um Spielzeugwaffen und -blaulicht handelte. Ob der Großeinsatz der Polizei Kostenrechnungen nach sich zieht, wird rechtlich überprüft. Die Anwohner in der Ivestraße, dort fand das Fest statt, waren informiert, die Anlieger am Schulpadd nicht.

taxi

Bunte Gesellen fahren Taxi

Die Oldenburger Taxizentrale (24o24) hat heute zu einer sehr speziellen Aktion aufgerufen: Ein Wagen soll komplett mit den kleinen „Stikeez“-Figuren gestaltet werden. Zurzeit werden die bunten Gesellen an den Lidl-Kassen nach dem Einkauf verteilt. Über Facebook wurde dazu aufgerufen, die Figürchen in der Cloppenburger Straße 190 (auf dem Gelände der Esso-Tankstelle) abzugeben. Erste Anfragen, ob die „Stikeez“ auf den Autos halten würden, beantwortet Thomas Kersten von der Oldenburger Taxizentrale: „Sie halten sogar bei 150 Stundenkilometer. Das haben wir vorher getestet“. Die Figuren sollen nach der Aktion einem Kindergarten übergeben werden.

Kurios: Stundenlange Vermisstensuche

In Jeddeloh I sorgte ein am Fahrbahnrand liegendes Rad am Freitag für eine stundenlange Vermisstensuche. Gegen 21.25 Uhr wurden an der Straße Sandberg neben dem Fahrrad auch Bekleidung und ein Handy gefunden. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, das der Eigentümer gestürzt war und orientierungslos herumlief. Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr und des Deutschen Rettungshundevereins wurde eine mehrstündige Suchaktion gestartet. Die Suche verlief zunächst ergebnislos. Die gesuchte Person meldet sich am Samstag gegen 10 Uhr wohlauf bei einem Bekannten.