blindfische

Familiensause in Wechloy

Zur Familiensause lädt das famila Einkaufsland Wechloy am morgigen 31. Oktober und am verkaufsoffenen Sonntag, 1. November, 12 bis 18 Uhr ein. Für Unterhaltung sorgt das Maniac Dance Center. Auftreten werden: Sänger Jason Anousheh, Sängerin Angelina Abbas, die Blindfische, Frank und seine Freunde, die Puppenbühne von Heyderhoffmann sowie der Illusionist Aaron Davis. Ein Parcours zum Mitmachen, das Taschenlampenfestival, Halloween Specials und mehr umrahmen die kostenlose Veranstaltung. Hier das Programm.

Foto: privat

IMG_1681.JPG

Erfolgreicher Lesemarathon

Beim ersten Oldenburger Lesemarathon, den das Leseforum Oldenburg am Samstag im PFL veranstaltete, konnten rund 100 Besucher begrüßt werden. Der Marathon begann um 15 Uhr und endete um 22 Uhr. Im nächsten Jahr wird es eine Fortsetzung mit weiteren Autoren geben.

Foto: Volkmar Brand

landesmuseum

Ferienaktion für Kinder

Am Donnerstag, 29. Oktober, lädt das Landesmuseum Natur und Mensch Kinder ab acht Jahren von 11 bis 14 Uhr ein, im Museum zu staunen, zu forschen und kreativ zu werden. Fragen wie „Ist überall gleichzeitig Herbst?“, „Was passiert mit den Tieren?“ oder „Wie bereiten sie sich auf den Winter vor?“ werden in der Ferienaktion „Drachen jagen leicht gemacht oder: Im Herbst wird’s bunt und turbulent“ thematisiert. Bei der Aktion werden Drachen oder auch Wind- oder Wetterfahnen gebaut. Mülltüten in unterschiedlichen Farben und ein Mittagspicknick sind mitzubringen. Die Teilnahmekosten betragen 15 Euro. Anmeldungen werden telefonisch unter 04 41 / 92 44-300 entgegen genommen.

oldenburg-marathon

Sperrungen während des Oldenburg Marathons

Wegen des Oldenburg Marathons werden am morgigen Sonntag, 18. Oktober, zwischen 8.30 und zirka 17 Uhr zahlreiche Straßen im Stadtgebiet und insbesondere im innenstadtnahen Bereich gesperrt. Auch die Linienbusse verkehren nur eingeschränkt. Der Hauptbahnhof ist über die Donnerschweer Straße – Unterm Berg – Maastrichter Straße – Straßburger Straße und über die Amalienstraße – Huntestraße – Stau – Güterstraße erreichbar. Die Innenstadt-Krankenhäuser können über die Autobahn-Anschlussstelle Oldenburg-Haarentor und die Ofener Straße erreicht werden. Weitere Informationen über die jeweiligen Straßensperrungen beantwortet auch am Veranstaltungstag das ServiceCenter telefonisch unter 04 41 / 235 44 44.

Grafik: Stadt Oldenburg

Update, 17.21 Uhr

Fahrzeuge dürfen die Laufstrecke grundsätzlich nicht befahren, können sie aber an zahlreichen Stellen mit Hilfe der Einsatzkräfte kreuzen. Fußgänger und Radfahrer können überall passieren. Direkte Anwohner der Laufstrecke, die während der Veranstaltung auf ihr Fahrzeug nicht verzichten können, sollten es am Vorabend außerhalb des gesperrten Bereichs abstellen, denn ein Erreichen oder Verlassen des Grundstücks mit dem Pkw ist während der polizeilichen Sperrung zeitweise nicht möglich. Mehr als 8.000 direkte Anlieger der Strecke wurden bereits per Postwurfsendung vom Veranstalter informiert. Erstmalig sind auch die Anwohner des Infanteriewegs betroffen, da es dort aufgrund der Baustelle am Dietrichsweg eine Streckenverlegung gibt.

Zum Erreichen anderer Stadtteile wird Autofahrern grundsätzlich empfohlen, die Stadtautobahn zu benutzen. Bekannte Verbindungen und sogenannte Schleichwege durch die Stadt dürften vor allem im Innenstadtbereich und in den Stadtteilen Donnerschwee, Nadorst, Bürgerfelde, Ziegelhofviertel, Wechloy und Bloherfelde überlastet oder gesperrt sein.

Den Hauptbahnhof und die Weser-Ems-Hallen erreichen Autofahrer durchgehend über die Autobahnabfahrt Donnerschwee und von dort über die Straßen Unterm Berg und Maastrichter Straße. Andere Anfahrtswege sind zum Teil gesperrt.

Die Innenstadtkrankenhäuser sind ebenfalls durchgehend über die Autobahnabfahrt Haarentor zu erreichen, von dort dann weiter über die Ofener Straße. Auch hier sind andere Anfahrtswege zum Teil gesperrt.

Ab zirka 13.30 Uhr werden die Sperrungen unmittelbar hinter dem letzten Läufer nach und nach wieder aufgehoben. Das heißt zunächst auf Teilen des Wallrings, dann in Donnerschwee, Nadorst und Bürgerfelde. Zuletzt passiert das Läuferfeld die Stadtteile Wechloy und Bloherfelde, bevor es über die Hindenburgstraße, am Theater vorbei, ins Ziel am Schlossplatz geht. Hier ist mit einer Aufhebung der Straßensperrung erst ab 16 Uhr zu rechnen.

Ungefähre Sperrzeiten

In der Regel dauern die Sperrungen nicht so lange an, wie hier aufgeführt. Im Bedarfsfall kann die Polizei die Sperrungen aber auch in der Anfangs- oder Endzeit verlängern. Oftmals sind nur kürzere Abschnitte der genannten Straßen gesperrt. Die Bloherfelder Straße ist zwischen Hörneweg und Hartenscher Damm nur stadtauswärts gesperrt.

91er Straße: 9 bis 14.30 Uhr
Alexanderstraße: 9 bis 14.30 Uhr
Am Stadtmuseum: 9 bis 15.30 Uhr
Ammerländer Heerstraße: 10 bis 15.45 Uhr
Bismarckstraße: 9 bis 16.00 Uhr
Bloherfelder Straße: 10 bis 15.45 Uhr
Bürgerstraße: 9 bis 14 Uhr
Donnerschweer Straße: 9 bis 14 Uhr
Drögen-Hasen-Weg: 10 bis 15.45 Uhr
Elsässer Straße: 9 bis 15.15 Uhr
Gerberhof: 10 bis 16 Uhr
Graf-Dietrich-Straße: 9 bis 14.30 Uhr
Hartenscher Damm: 10 bis 15.45 Uhr
Heiligengeiststraße: 9 bis 14.10 Uhr
Herbartstraße: 9 bis 15.30 Uhr
Hindenburgstraße: 9.30 bis 16 Uhr
Hörneweg: 10 bis 15.45 Uhr
Huntestraße: 9 bis 10.30 Uhr
Infanterieweg: 9.15 bis 15.15 Uhr
Jägerstraße: 9.15 bis 15.15 Uhr
Junkerburg: 9 bis 14.30 Uhr
Kasinoplatz: 6 bis 17 Uhr
Lambertistraße: 9 bis 14.30 Uhr
Mars-la-Tour Straße: 9.15 bis 15.15 Uhr
Nadorster Straße: 9 bis 14.30 Uhr
Neue Donnerschweer Straße: 9 bis 14 Uhr
Paradewall: 9 bis 15.30 Uhr
Peterstraße: 9 bis 15.30 Uhr
Pferdemarkt: 9 bis 14.30 Uhr
Pophankenweg: 9.15 bis 15.15 Uhr
Posthalterweg: 9:15 – 15:15 Uhr
Poststraße: 9 bis 15.30 Uhr
Prinzessinweg: 10 bis 16 Uhr
Quellenweg: 10 bis 16 Uhr
Roonstraße: 8.30 bis 16 Uhr
Röwekamp: 9.15 bis 15.15 Uhr
Schlosswall: 9 bis 15 Uhr
Schlossplatz: 6 bis 17 Uhr
Schützenweg: 9.15 bis 15.15 Uhr
Stau: 9 bis 10.30 Uhr
Staugraben: 9 bis 10.30 Uhr
Staulinie: 9.15 bis 15.30 Uhr
Theaterwall: 7 bis 16 Uhr
Tirpitzstraße: 10 bis 16.00 Uhr
Ziegelhofstraße: 9 bis 15.30 Uhr

Geöffnete Apotheken

  • Globus-Apotheke, Bümmersteder Tredde 195 (über die Autobahn-Abfahrt Kreyenbrück, Sandkruger Straße, Bümmersteder Tredde). Geöffnet von 9 bis 9 Uhr (24 Stunden).
  • Rats-Apotheke, Markt 18 (im Veranstaltungsbereich, bis zirka 17 Uhr nicht mit dem Pkw direkt zu erreichen). Geöffnet von 9 bis 23 Uhr.
  • Dobben-Apotheke, Hindenburgstraße 23 (über Autobahn-Abfahrt Marschweg oder Eversten, Hauptstraße, Meinardusstraße). Geöffnet von 10 bis 13 Uhr.
  • Marien-Apotheke, Marienstraße 1 (über Autobahn-Abfahrt Haarentor, Ofener Straße, Auguststraße, Steinweg/Marienstraße). Geöffnet von 14 bis 17 Uhr.

Notdienstpraxis

Auguststraße 16 (über die Autobahn-Abfahrt Haarentor, Ofener Straße, Auguststraße).

Kinderärztlicher Notdienst

Klinikum Oldenburg, Rahel-Straus-Straße 10 (über die Autobahn-Abfahrt Kreyenbrück, Cloppenburger Straße, wie ausgeschildert).

Zahnärztlicher Notdienst

Dr. med. dent. Matthias Gneuss, Hundsmühler Straße105 (über Autobahn-Abfahrt Eversten, Hundsmühler Straße).

Tierärztlicher Notdienst

  • Dr. Ulrike Ekkenga, Bloherfelder Straße 135 A (über Autobahn-Abfahrt Eversten, Eichenstraße, Bloherfelder Straße).
  • Klinik für Kleintiere, Gartenstraße 12 (über Autobahn-Abfahrt Marschweg oder Eversten, Hauptstraße, Gartenstraße).

Krankenhäuser

  • Das Pius Hospital ist erreichbar über die Autobahn-Abfahrt Haarentor, Ofener Straße und Peterstraße (Peterstraße einseitig befahrbar, nur für Besucher des Krankenhauses).
  • Das Evangelische Krankenhaus ist ebenfalls über die Autobahn-Abfahrt Haarentor, Ofener Straße und dann Auguststraße erreichbar.
  • Das Klinikum Oldenburg ist wie üblich über die Autobahn-Abfahrt Kreyenbrück zu erreichen.
  • Die Karl-Jaspers-Klinik kann über die Autobahn-Abfahrten Wechloy oder Neuenkruge durchgehend erreicht werden.
2015-10-04 Günther Schmuhl

Leider verloren

Seit sechs Jahren spielt Günther Schmuhl (78) aus Oldenburg bei der TV-Show „BINGO!“ mit. Für einen Live-Auftritt war er aus zehntausend Mitspielern ausgelost worden. Leider verlor der Rentner gegen einen Kandidaten aus Sachsen-Anhalt. Zum Trost erhielt er einen Reisegutschein.

Erinnerungsfoto mit den Moderatoren Michael Thürnau und Ann-Katrin Schröder. Foto: privat

Oldenburger spielt bei BINGO! mit

Seinen großen TV-Auftritt hat am heutigen Sonntag der 78-jährige Günther Schmuhl aus Oldenburg. Er ist einer der beiden Hauptgewinner, der unter mehreren 10.000 Bewerbern ausgelost worden ist. Ab 17 Uhr spielt er live im NDR Fernsehen im „BINGO!-Quiz“ gegen eine Kandidatin aus Nordgermersleben in Sachsen-Anhalt. Sein möglicher Hauptgewinn: Eine Westafrika Kreuzfahrt im Wert von über 11.000 Euro.

IMG_1787.JPG

Kramermarktsumzug gestartet

Tausende strömen bei dem tollen Wetter zum Festumzug. Auf Höhe der Weser-Ems Halle müssen die Besucher noch warten, denn der Zug startet am Oldenburgischen Staatstheater.

Update: 14.26 Uhr

Komplikation am Pferdemarkt: Ein Fahrzeug war zu hoch beladen und kam nicht unter der Brücke durch. Die Brücke ist um die vier Meter hoch.

Update: 14.38 Uhr

Andreas Hunger vom Reit- und Fahrverein Oldenburg reitet als Graf Anton Günther an der Zugspitze. Sein Schimmel ist das Pferd Karlchen.

Update: 14.42 Uhr

Wer mitsingen möchte, erhebt sich bitte. 🙂

Oldenburg Hymne

Update: 15.12 Uhr

Kramermarktsumzug

Update: 19.50 Uhr

Heute: Kramermarktsumzug

Heute findet von 13.45 bis zirka 16.30 Uhr der Kramermarktsumzug zum 408. Oldenburger Kramermarkt statt. Weite Bereiche der Innenstadt werden bis zur Weser-Ems Halle für den Kraftfahrzeugverkehr bereits ab 12.15 Uhr voll gesperrt. Der innenstadtnahe Bereich kann während des Umzuges vom Kfz-Verkehr weder angefahren noch verlassen werden. Er sollte daher großräumig über den Autobahnring umfahren werden. Den Oldenburger Besucherinnen und Besuchern des Festumzugs zum Kramermarkt wird empfohlen, das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Auswärtige Besucher, die mit dem Pkw anreisen, werden wegen der eingeschränkten Parkmöglichkeiten gebeten, ihre Fahrzeuge auf den kostenlosen Großparkplätzen am Oldenburger Autobahnring abzustellen und den Linienverkehr zu nutzen.

Im Einzelnen werden folgende Straßen zwischen 12.15 und zirka 16.30 Uhr gesperrt:

Ab 12.15 Uhr die Hindenburgstraße, Cäcilienstraße, Roggemannstraße, Moltkestraße, Roonstraße, Bismarckstraße, Herbartstraße, Wunderburgstraße, Ottostraße, Wienstraße.

Ab 13.30 Uhr die Straßen Theaterwall und Heiligengeistwall, Am Stadtmuseum, Donnerschweer Straße zwischen dem Pferdemarkt und der Lindenstraße sowie Straßburger Straße, Berliner Platz und Maastrichter Straße. Außerdem die Ofener Straße ab der Kreuzung Herbartstraße / Peterstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts.

Ab 13.40 Uhr die Hauptstraße zwischen dem Marktplatz Eversten und dem Marschweg sowie die Gartenstraße.

Ab 13.50 Uhr die Schützenhofstraße, Bremer Straße und Damm, die Poststraße ab der Amalienstraße, der Paradewall und der Schlosswall in Fahrtrichtung Gartenstraße. Hier kann der Verkehr nur noch über die Huntestraße und Amalienstraße abfließen.

Busverkehr

Aufgrund des Umzugs können die Stadtlinien der VWG nicht nach dem regulären Fahrplan fahren. Generell ist mit Umleitungen und Verzögerungen in der Zeit von zirka 13 bis 17 Uhr auf allen Linien zu rechnen. Der Innenstadtbereich rund um den Kramermarktsumzug wird vom Busverkehr weitestgehend umfahren bzw. die Buslinien fahren wichtige Knotenpunkte wie die Haltestelle „Pferdemarkt“ oder den „ZOB“ an. Grundsätzlich gilt am 3. Oktober aufgrund des Feiertags der Sonn- und Feiertagsfahrplan auf allen Linien.

Lesung mit Feridun Zaimoglu ausverkauft

Die Lesung des Literaturbüros mit dem Schriftsteller Feridun Zaimoglu in der Reihe „Konstellationen“ am Dienstag, 29. September, im Musik- und Literaturhaus Wilhelm13 ist ausverkauft. Sein neuer Roman „Siebentürmeviertel“, der seine Leser ins Istanbul der 1930er Jahre und mitten hinein in eine fremde und faszinierende Welt führt, in der sich ein deutscher Junge behaupten muss, stößt auf sehr großes Interesse. Das Literaturbüro bittet darum, die vorbestellten Karten am Veranstaltungsabend bis 19.15 Uhr an der Abendkasse abzuholen. Es gibt kein Restkartenkontingent für die Abendkasse.