Nickelsen

Daniel Nickelsen erhält UGO-Preis

Der 32-jährige Diplom-Physiker Daniel Nickelsen wird in diesem Jahr für seine herausragende Promotion den mit 2000 Euro dotierten Wissenschaftspreis der Universitätsgesellschaft Oldenburg (UGO) erhalten. Nickelsen hatte neun Mitbewerber, deren Doktorarbeiten ebenfalls von Professoren für den Preis vorgeschlagen worden waren. Nickelsen ist als Physiker ein Oldenburger Gewächs. Er nahm nach seinem Abitur 2003 in Husum das Studium an der Universität Oldenburg auf. In seiner Dissertation in Theoretischer Physik, die er 2014 abschloss, setzte sich Nickelsen mit der Darstellung von thermodynamischen Vorgängen und turbulenten Strömungen als Markov-Prozesse auseinander und gewann dabei Erkenntnisse, die für die Energieforschung von Bedeutung sein können. Heute ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Physik. Die offizielle Verleihung der Auszeichnung findet am 18. November in der Universität Oldenburg statt.

Foto: Lars Kaempf

unicum

Unitheater feiert Sommerfest

Das Oldenburger Unitheater feiert heute das Semesterende mit dem „OUT all night“. Wie jedes Jahr wird auf beiden Bühnen ein buntes Programm geboten. Der Eintritt ist frei, aber das Theater sammelt Spenden für eine Klimaanlage. Während die Besucher es sich bei Getränken und kleinen Snacks gemütlich machen können, zeigt das Unitheater was es hat: Schauspiel, Musik, Lesung, Kabarett und vieles mehr.

Foto: Toralf Neuling

Die Uni hat einen neuen Präsidenten

Der Mediziner und Direktor des Instituts für Molekulare Medizin III des Universitätsklinikums Düsseldorf, Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper (62), ist heute vom Senat der Universität Oldenburg im ersten Wahlgang zum neuen Präsidenten der Hochschule gewählt worden. Artikel in der OOZ.