zeitumstellung

Wer hat an der Uhr gedreht?

Sonntagsspaß für Langschläfer: Seit dem 29. März befindet sich Deutschland in der Sommerzeit. Am morgen Sonntag, 25. Oktober, werden die Uhren um 3 Uhr um eine Stunde zurückgestellt. Durch den Übergang in die Winterzeit wird die Nacht eine Stunde länger. Durch die Umstellung auf Winterzeit bekommen alle eine Stunde mehr Schlaf „geschenkt“.

Die Zeitumstellung gibt es seit 1980. Sie wurde u.a. eingeführt, um durch die Nutzung des Tageslichtes Energie zu sparen. Über die Sinnhaftigkeit der Umstellung wird diskutiert, denn die Energie wird durch das vermehrte Heizen morgens trotzdem verbraucht. Viele Menschen klagen über Probleme durch die Umstellung, denn anscheinend wird ihr Schlafrhythmus dadurch gestört. Nach einer Forsa-Umfrage halten drei Viertel der Menschen in Deutschland die Umstellungen für überflüssig.

Foto: berwis/pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *