14-Jährige bei Busnotbremsung verletzt

Weil ein 35-jähriger Lkw-Fahrer aus Bremen am Dienstagmorgen gegen 10.15 Uhr offenbar ein Stoppschild an der Einmündung der Paul-Tantzen-Straße in die Ofenerdieker Straße übersehen hatte, musste der Fahrer eines Linienbusses eine sogenannte Gefahrenbremsung durchführen. Eine 14-Jährige aus Oldenburg wurde bei dem Bremsmanöver leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Es entstand kein Sachschaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.