A 20: Gegner legen Obstwiese an

Knapp 80 A 20-Gegner beteiligen sich gestern an der Aktion, eine Obstwiese mit Apfel-, Birnen- und Quittenbäumen auf der geplanten A 20-Trasse bei Rastede-Bekhausen anzulegen. Zeitgleich versammelten sich zirka 50 Menschen östlich der Weser in Hipstedt, um dort Apfelbäume auf die geplante Autobahntrasse zu setzen. Angeregt wurde die Aktion von der „Jugendinitiative gegen die A 20/22“. Susanne Grube, Sprecherin der Initiative „Ammerländer Bürger gegen die A 20“ informierte über das Einwendungsverfahren: Nach Angaben der Straßenbaubehörde seien rund 1000 Einwendungen zu Abschnitt 1 im Ammerland eingegangen.

Foto: Susanne Grube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.