Watt en Schlick-Festival in Dangast

Der Shanty Chor „De Freesen ut Varel“ eröffnen bei Sonnenschein das 2. Watt en Schlick Festival (die OOZ berichtete). Geit ja schon mal gut lous.

Update 22.43 Uhr

Der Headliner des ersten Festivaltages ist Patrice. Der Platz vor der Bühne ist nun komplett gefüllt und das Publikum tanzt nur zu gern die aufkommende Kälte hinfort. Hiernach ist für uns von der OOZ Schluss für heute. Für alle anderen kommen noch Jamie Loca, Möwe und Erobique. Gute Nacht und bis morgen!

Update 21.28 Uhr

Sonnenuntergang in Dangast. Im Hintergrund spielt noch „Die Höchste Eisenbahn“.

Update 21.15 Uhr

Direkt aus der Hauptstadt kommt „Die Höchste Eisenbahn“. Tanzbares Liedgut und unterhaltsame Texte kommen beim Publikum, das bestens gelaunt mitwippt, gut an.

Update 18.45 Uhr

Das Abendprogramm eröffnet Joris. Bereits beim zweiten Song springt die Menge und liegt sich in den Armen.

Update 18.14 Uhr

wattenschlick4

Dangast geht natürlich nicht ohne Rhabarberkuchen – gibt es auf dem Festivalgelände frisch vom Blech.

Update 17.57 Uhr

wattenschlick3

„Schnipo Schranke“ aus Hamburg singen über Geschlechtsverkehr und Stuhlgang, was das Publikum merklich verstört. Das Gelände füllt sich, doch vor der Bühne ist es wieder ruhiger geworden.

Update 15.58 Uhr

wattenschlick2

Nun dürfen auch die offiziellen Opener ran: Groove Garderobe aus Oldenburg. Das Wetter ist blendend, die Stimmung ebenso.

Fotos: Claudia Ellebrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.