Mit Tief „Zeljko“ wird es stürmisch

Während das Tief „Zeljko“ am Freitag Morgen noch für verschiedene Szenarien für die Wetterexperten bereithielt, wurde jetzt eine Sturmvorwarnung herausgegeben. Von Samstag ab 15 Uhr bis Sonntag um 3 Uhr können Sturmböen bis zu 120 Stundenkilometern und starker Regen auftreten. Noch sind die Wettervorhersagen allerdings nicht stabil, die weitere Entwicklung muss abgewartet werden. Der Deutsche Wetterdienst erklärt, dass die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglicht werden soll. Die Prognose wird innerhalb der nächsten 18 Stunden konkretisiert.

Update: 25. Juli, 16.09 Uhr

Da kommt noch was. So sieht der Himmel gerade über dem Ammerland aus.

himmel_ammerland

Foto: Alexander Geisler

Update: 25. Juli, 15.05 Uhr

Der Deutsche Wetterdienst warnt weiterhin vor starkem Gewitter für Kreis und Stadt Oldenburg (gültig bis 18 Uhr).

Weiterhin Gefahr von Gewittern, dabei Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 100 km/h (Bft 8 bis 10) aus Südwest sowie Starkregen mit Mengen um 20 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde.

Update: 25. Juli, 13.47 Uhr

Die linke Fahrbahn der Staulinie / Poststraße steht in Höhe der Kaiserlichen Post unter Wasser.

staulinie_wasser

Update: 25. Juli, 13.04 Uhr

Update: 25. Juli, 12.34 Uhr

Der Himmel über Oldenburg.

gewitter_oldenburg

Update: 25. Juli, 12.27 Uhr

Gewitter in Bad Zwischenahn.

gewitter_bad_zwischenahn

Update: 25. Juli, 11.51 Uhr

Der Deutsche Wetterdienst hat soeben eine amtliche Unwetterwarnung für Kreis und Stadt Oldenburg (gültig bis Sonntag, 1 Uhr) veröffentlicht.

Gefahr schwerer Sturmböen um 95 km/h (Bft 10), vereinzelt auch orkanartige Böen um 110 km/h (Bft 11) aus West.

Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließen Sie alle Fenster und Türen. Sichern Sie Gegenstände im Freien. Halten Sie Abstand zum Beispiel von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.